Tag 12 : BSC 2014 Party Part II

Tag 12: BSC 2014 Party Part II

Irgendwie ist es schon sehr warm als wir wach werden - mittlerweile sind auch schon weitere Teams angekommen, es ist halb elf!

Ein Frühstück wird aus dem was wir an Bord haben gezaubert und ein frischer Kaffee weckt die Lebensgeister. 

Olli war schon ein paar Minuten vorher wach und bereits in der Waschstelle sowie der Sauna direkt daneben. 

Mit den Worten "ist nur was für harte Jungs" beschließe ich in das Bächlein einzusteigen
- Badebuchse an und los geht's - der grosse Zeh signalisiert nach Wasserkontakt Alarmstufe - aber als Mitglied im königlichen Eisbärenclub muss ich, wie ein Eisbär es machen würde, da durch!

Es ist so kalt, das ich schlagartig zu Höchstform auflaufe, ich bleibe hier drin - ich bin ein Eisbär. 

Danach geht es in die Sauna zum Aufwärmen, nur 40 Grad aber es fühlt sich deutlich wärmer an. Olli dokumentiert alles mit Bildern und wir sind jetzt Beide bereit für den Tag!!!

Alle sitzen gemütlich unter unserem Pavillon und wir feiern das Leben. 

Immer mehr Teams treffen ein, alte Bekannte und immer mal wieder ein Gesicht was man noch nicht gesehen hat. 

Um 18 Uhr gibt es eine kurze Ansprache und wir werden nach außen auf die Tanzfläche gebeten. Hier riecht es schon wunderbar - zwei Köche sind schon seit Stunden an Grill und Smoker im Einsatz. 

Es folgt eine estländische Tanzshow, nach dem zweiten Tanz fordern die Darsteller unsere Rallyeteilnehmer auf - schlagartig wird die Menschentraube am Tanzflächenrand wie von Geisterhand einige Meter nach hinten gezogen - das macht die Tanzpartnersuche nicht gerad leicht ;-)

Um 20 Uhr wird das Buffet eröffnet - wow ist das lecker, der Megahit ist das selbstgebackene Brot mit einer eigenhergestellten Kräuterbutter - aber auch Lachs und Fleisch sind nicht zu verachten. 
Es wird ein einheimischer Cocktail angeboten, ich kaufe für uns Beide eine Probe und muss sie später allein austrinken, da Olli kein Anis mag. 

Wir pendeln zwischen Partyzelt und unserer Wagenburg und haben riesig Spaß. 

Am späteren Abend gibt es noch Kaffee und Kuchen. 

Der Höhepunkt ist das entzünden des Lagerfeuers - da es wohl nicht nur in der letzten Nacht geregnet hat, wird trotz Naturschutzgebiet mit etwas Beschleuniger nachgeholfen. 

Der Junge kippt erst ordentlich was auf einen Fleck und versucht dann, nachdem das Gemisch schon entzündet ist, einmal um den Holzhaufen zu laufen. Leider ist das Entzünden schneller als ihn seine Füße tragen, als dann die Flamme den Kanister erreicht, versucht er ganz cool das Teil auszupusten!!! Die Menschenmenge schreit im Chor "Schmeiß weg - schmeiß weg" und er wirft in letzter Sekunde den Kanister ins Feuer und es gibt eine mega Stichflamme. 

Da sich das Gehölz nicht so richtig entflammen lässt, gehen wir zurück zu unserem Partypavillon und erzählen uns mit den anderen Teams Geschichten aus der Vergangenheit die teilweise unter das FSK 18 Siegel fallen und somit nicht weiter geschildert werden dürfen. 

Der Abend steht unter dem Motto "wir sitzen auf dem Schiff MS Niveau und sinken immer tiefer" aber haben dabei auch Spaß ohne Ende, weil keine Aussage unkommentiert bleibt. 

Olli ist kurz vor mir im Bett und ich mache den Schlafsack um zehn nach drei zu - kurz versuche ich noch den Geschichten die draußen erzählt werden zu folgen, kann die Augen aber nicht mehr lang offen halten...

KM-Stand noch immer 203.300

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Opa Walter (Donnerstag, 26 Juni 2014 17:59)

    Culture, Culture

  • #2

    lala :) (Freitag, 27 Juni 2014 18:47)

    echt lustig, habt ihr auch getanzt ??????????
    viel spaß noch bei eurer .........

Kontakt:

Im Hofe 5b

38159 Vechelde

Tel: +49 (0) 160 - 781 6892

 

Mail: ingo.bockelmann@googlemail.com